Über mich...

  

...oder besser gesagt wie ich Eindrücke, Gefühle, Begeisterung und Bodenständigkeit in meine Bilder einbringe.

 

 

Ihr kennt mich vielleicht vom Hörensagen, aus dem Internet oder von einer persönlichen Begegnung. Wenn ihr aber noch mehr über mich erfahren wollt, seid ihr hier genau richtig. Damit ihr euch ein besseres Bild davon erschaffen könnt, wer hinter dieser Website steckt, hab ich mich sprichwörtlich gevierteilt. Diese vier Facetten von mir möchte ich euch hier vorstellen:

 


 

Harald - der Familienmensch & sozial Engagierte

Harald - der Fotograf & Gefühlsmensch

Harald - der Unternehmer & Business - Mensch
Harald - der Networker & Freund

 

...los gehts gleich mit Persönlichem...

 

 

Harald - der Familienmensch & sozial Engagierte

 

Aufgewachsen in Wien, wurde ich schon in jungen Jahren durch meinen Vater zur Fotografie gebracht. Was heute dank Bildbearbeitungsprogrammen mit wenigen Mausklicks erledigt ist, wurde damals noch in der eigenen Dunkelkammer händisch ausgearbeitet. Nach der Absolvierung der Fachschule für Tischlerei und Raumgestaltung zog ich in die Ferne aus... Im Salzburger Pongau fand ich umgeben von Bergen meine jetzige Heimat. Ich bin Vater von 3 wunderbaren Kindern, die zum Teil schon selbst ihren eigenen Weg eingeschlagen haben. Nach Jahren als Freiwilliger beim Roten Kreuz und beruflich bedingtem Aus, darf ich mich seit 2011 auch Mitglied der heimischen Wasserrettung nennen. Nach einer Reihe von Ausbildungen wurde ich 2014 zum Ortsstellenleiter dieser ernannt.

 

 

Harald - der Fotograf & Gefühlsmensch

 

 

Um vom Alltag ein wenig Abstand zu gewinnen begann ich vor Jahren damit, diesen in der Natur zu finden. Meistens zog es mich auf die Berge - egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Irgendwann nahm ich meine Kamera, das Stativ mit und begann die Natur und Umgebung mit ganz anderen Augen zu betrachten - durch den Sucher meiner Kamera. Plötzlich waren Dinge sichtbar, die man mit freiem Auge so nicht mehr sieht oder wahrnimmt. Ich bemerkte, dass meine Bilder viel Verborgenes und Schönes zum Vorschein brachten. Auf einmal konnte ich meiner Umwelt zeigen, wie ich die Welt aus meiner Perspektive sehe. Gefühle in Bildern auszudrücken - das war es, was ich mit Hilfe der Kamera zustande brachte. Wenn ich in der Nacht auf einem Berg stehe, die Sonne untergeht und der Mond zum Vorschein kommt und plötzlich ein ganz leichter Windhauch aufkommt, und die gesamte Milchstraße mit ihren unzähligen Sternen über mir in ihrer gigantischen Größe sichtbar wird. In solchen Momenten spüre ich, wie klein diese Welt doch ist.

 

 

Harald - der Unternehmer & Business-Mensch

 

 

Der Gedanke vom eigenen kleinen Unternehmen schwebte mir schon lange im Kopf herum. Sein eigener Chef sein… seine eigenen Entscheidungen zu treffen… Wer kennt nicht den Gedanken: Ach könnte ich doch nur so wie ich wollte… Natürlich kamen bei solchen Überlegungen immer die Fragen nach dem - was, wie und wo auf, bzw. schaffe ich das auch. Bei einem meiner nächtlichen Ausflüge auf meinen Hausberg, der auch gleichzeitig mein Energieberg ist, kam dann plötzlich beim Einstellen der Kamera die sogenannte Erleuchtung. Warum nicht etwas tun, bei dem ich Spaß habe? Mein Hobby und meine Leidenschaft zum Beruf zu machen? Die Geburt des Business-Menschen Harald wurde also auf meinem Berg gestartet, der Plan dann im Tal in die Tat umgesetzt. Nach Monaten der Planung bin ich nun heute hier wo ich damals sein wollte!

 

 

Harald der Networker & Freund

 

 

Für mich heißt Networking anderen zu helfen, wo ich nur kann. Kontakte sind in jeder Branche wichtig, so auch in der Fotografie. Network heißt auch für mich, ihr als meine Kunden steht nicht vor einem Fotografen, sondern ich - der Fotograf - steht in allen Belangen hinter euch. Ihr braucht für eure Präsentation Ideen? Wir werden gemeinsam eine Lösung finden! Network heißt Freund sein. Jemanden, den man um Rat fragen kann, wenn es mal fotografisch zwickt. Freund - der auch andere Unternehmer kennt. Freund - der seine Kunden kennen möchte. Mit Freunden kann man offen über Probleme reden und diese gemeinsam lösen. Unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit werden wir dann gemeinsam euer Projekt in die Tat umsetzen.